Monthly Archives: September 2014

Baustellenbesichtigung

Von | 7. September 2014

Heute haben wir einen Sonntagsspaziergang zur Baustelle nach Langenfeld-Berghausen gemacht. Der Baufortschritt ist schon deutlich ersichtlich.

Im ersten Bild in Blickrichtung Süden erkennt man die Häuser 1-5 (von links nach rechts) wobei das Haus 5 um 90° gedreht ist. Hinter Haus 5 befinden sich dann noch die Häuser 6-10, die ebenfalls bereits im Bau sind. Bei Haus 11 und 12 werden derzeit noch Bodenarbeiten durchgeführt.

paeschke-berghausen-solperts-garten-2014-09-07_00

Am Ende der Planstrasse befindet sich unser vorreserviertes Haus 5. Die zusätzliche Grundstücksgröße lässt sich hier leicht erahnen, denn seitlich des Hauses wird sich später noch die Garage mit dem Stellplatz davor wiederfinden. Rechts davon der zukünftige ca. 5 Meter breite, bepflanzte Grünstreifen, der vermutlich bis zu dem Erdwall oder darüberhinaus angesiedelt wird.

paeschke-berghausen-solperts-garten-2014-09-07_01

paeschke-berghausen-solperts-garten-2014-09-07_03

Hauseingang (Fronteingang) mit Gäste-WC (links) und Küche (rechts).

paeschke-berghausen-solperts-garten-2014-09-07_02

Blick nochmals auf die zukünftige Garageneinfahrt und dem erweiterten Grundstück.

An der Infotafel der Baustelle befanden sich die Informationsblätter der Baustelle mit Hinweis auf die zukünftigen Hausnummern. Demzufolge wird die Planstraße ebenfalls den Namen „Am Solperts Garten“ erhalten. Die Häuser 1-4 bekommen die Hausnummern 11a-b, während die Häuser 5-12 die Hausnummern 9a-h erhalten werden. So zumindest meine Interpretation der Baustellenbeschilderung, denn es waren noch weitere Hausnummern (bereits bestehender Objekte) aufgelistet.

Finanzierung

Von | 6. September 2014

Diese Woche stand ganz im Zeichen von Finanzierungsfragen. Ein Termin jagte den nächsten und so langsam blickt man auch durch in der Materie, zumindest halbwegs. Die Frage die sich uns nun stellt, lautet nicht mehr, ob wir kaufen, sondern mit wem wir finanzieren!

Grundsätzlich hat sich unsere Kostenkalkulation als gar nicht mal für falsch erwiesen und wir landen mit unserer geplanten Rate eigentlich genau dort, wie es uns die Finanzierungsinstitute ebenfalls mitteilen und liegen damit genau im Plan. Punktlandung sozusagen. Das erfreut uns, denn unsere Planung ist recht konservativ kalkuliert, so dass auch noch Luft nach oben ist.

Interessant sind nun die unterschiedlichen Angebote, die wir erhalten haben und nun weitestgehend miteinander vergleichen können. Hier gibt es teilweise schon erhebliche Unterschiede und wir sind gespannt wir wir uns dies zu unserem Vorteil nutzen können, denn nun haben wir etwas in der Hand, um unsere Verhandlungsposition bei den Gesprächen mit den Banken vielleicht in unsere Richtung lenken können.

In erster Linie geht es natürlich um die Sollzinshöhe über die geplante Laufzeit, aber auch bei den Bereitstellungszinsen kündigt sich Spielraum an. Auch auf den richtigen Zeitpunkt scheint es anzukommen, den man leider nicht vorhersehen kann, denn in der letzten Woche hat die KfW-Bankengruppe beispielsweise Ihre Zinsen erneut gesenkt. Am Ende muss man natürlich auch ein gutes Gefühl haben und sich gut aufgehoben fühlen und nicht unbedingt den billigsten Preis in Anspruch nehmen müssen. Aber es muss sich ja nicht ausschließen 🙂