Kategorie: Stellplatz

Endspurt

Von | 17. Juli 2015

In der letzten Woche ist unheimlich viel passiert und man merkt, dass die Schlussetappe eingeleitet wird. Das merkt man auch daran, dass bereits ein Haus in der Straße diese Woche bezogen wird.

Angefangen mit dem Legen der Bodenfliesen: Am Freitag haben wir noch vor Ort mit den Fliesenlegern die Verlegerichtung abgesprochen, am Montag waren schon alle Fliesen auf allen 4 Etagen verlegt. Mittlerweile auch verfugt, allerdings liegt auf den meisten Fliesen mittlerweile schon Malervlies.

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-05

Unter der Woche wurde fleißig weiter gepflastert. Die Arbeiten an der Straße verschieben sich wohl in die nächste oder übernächste Woche. Somit sind Einfahrt und die Fläche vor dem Haus bereits (fast) fertig gepflastert.

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Wie bereits angesprochen, wurde bereits großflächig Malervlies ausgelegt, damit die Malerarbeiten zeitnah beginnen können. Die Treppe wurde bereits grundiert und hat einen ersten (von mehreren) Farbanstrichen bekommen. Nun haben wir uns kurzfristig anderweitig entschieden und möchten die Treppe doch gerne in anthrazit, statt in weißer Farbe. Allerdings wurden die Arbeiten bei weitem noch nicht abgeschlossen, daher riet mir der stv. Bauleiter mich vor Ort mit den Malerarbeitern zu treffen, da der Malermeister im Urlaub ist. Ich bin gespannt wie die Sache weitergeht…

Pflasterarbeiten und Diverses

Von | 10. Juli 2015

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-05Die Außenbereiche nehmen immer mehr Konturen an. Nachdem die Abgrenzungssteine für die Auffahrt letzte Woche bereits gesetzt wurden, ist nun an allen Häusern die „Vorgartenlinie“ zu erkennen.

Bei den Nachbarhäusern 1-4 wurde der Zugangsweg fast fertiggestellt. Die verwendeten Steine werden auch für die Auffahrten und (wenn gewünscht) für die Vorgärten genutzt. Da wir ursprünglich dachten, dass Verbundpflaster verlegt wird, welches dem Design der Supra-Steine ähnelt, wollten wir gerne andere Steine verlegt haben. Das hat sich mittlerweile aber erledigt, da wir mit diesen verlegten Steinen durchaus zufrieden sind! Allerdings wird der Garten- und Landschaftsbauer demnächst erstmal pausieren, weil die Straßenarbeiten am Scheunenweg nun beginnen werden, wie mir der stv. Bauleiter mitteilte.

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

Was gibt es sonst Neues?

Der Lichtschacht vor dem Haus wurde wie bereits angekündigt ausgetauscht. Perfekt!

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Die Haustüren sind da und wurden eingebaut. Noch nicht bei allen Häusern komplett, da bei einigen Türen noch die Griffstangen fehlen. Wir haben uns für eine Tür ohne Klarglas-Elemente aus Sichtschutzgründen entschieden. Weiß jemand, warum bei einigen Häusern die Klingel abgeklebt ist?

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-06

Ansonsten ist uns noch folgendes „unangenehm“ aufgefallen: Von der neu eröffneten L’Osteria in Langenfeld-Berghausen schräg gegenüber wehte ein intensiver Duft von frischen Pizza-Spezialitäten herüber. So lecker! Das ist ja schon fast eine Zumutung 😉

Außer Haus

Von | 24. Mai 2015

In den vergangenen Wochen haben sich die Arbeiten bis auf das Setzen der Garage eher im Innenbereich abgespielt. Mittlerweile nimmt auch der Außenbereich konkrete Formen an.

Neben der bereits gebauten Garage gibt es nun auch die außenliegenden Randsteine um die Garage und die Wände im Inneren wurden ebenfalls schon weiß gestrichen. Die Lampe hängt, die Elektrik und die Netzwerkverkabelung ist ebenfalls schon verlegt. Die Auffahrt zur Garage wurde aufgeschüttet und abgesteckt, hier geht es ebenfalls bald los. Das Garagentor fehlt auch noch, bisher sind nur die Standardgaragentore in den übrigen Garagen verbaut worden.

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-2

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-3

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-7

Die Terrasse wurde bereits verlegt, im Gegensatz zu allen anderen Terrassen aber noch nicht fertiggestellt. Liegt vermutlich an unserem Sonderwunsch, die Terrasse in maximaler Breite (Garagenrandstein bis Trennmauer) und ohne seitlichen Grünstreifen zu verlegen. Auf den Terrassen wurden nochmal alle Steckdosen von Weiß auf schwarz getauscht

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-4

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-1Nahezu alle bereits gesetzten Heckenpflanzen im Bereich der Grundstücksbegrenzung von Haus 12 bis Haus 5 wurden wieder ausgebuddelt und auf unserem seitlichen Gartengrundstück „zwischengeparkt“. Es stellte sich heraus, dass diese im Vorfeld zu niedrig angepflanzt wurden (Haus 12) und im Bereich unseres Hauses zu hoch. Liegt unter anderem am leichten Gefälle des Bauabschnitts. Nun werden für die Heckenbepflanzungen sogenannte L-Steine eingesetzt. Auf den ersten Blick wirken diese sehr wuchtig und nehmen natürlich gemeinsam mit der zukünftigen Hecke ziemlich viel Fläche ein. Die Rasenfläche wird also nochmal etwas kleiner ausfallen. Wenn der Boden dann aber auf die endgültige Höhe aufgeschüttet wird, werden diese Steine (hoffentlich) nicht mehr so markant in Erscheinung treten.20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-5

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-6Der Zaun zum Nachbarn wird laut Aussage von Paeschke ebenfalls ersetzt. Bisher wurde der neue Zaun ja nur bis zu unserem Grundstück bzw. dem Ende des angrenzenden Nachbargebäudes montiert.

Gespannt sind wir auch, wie das Pflanzgebot auf unserem seitlichen Grundstücksstreifen konkret aussieht. Bisher haben wir dazu noch keine Infos, außer dass die Hecke wohl auch dort entlang der Grundstücksgrenze geplanzt wird.

Ansonsten gibt es noch die Klingel am Haus, die aber noch nicht funktioniert und die Sat-Schüsseln glänzen auch schon auf allen Dächern.