Kategorie: Außenanlagen

Zusätzlicher Wasserzähler für den Garten

Von | 16. März 2016

Als neuer Haus- und vor allem Gartenbesitzer fallen zwangsläufig einige (Mehr-)Kosten an, die man vorher nicht kannte. Gerade für die Bewässerung der Gartenpflanzen und der Rasenfläche laufen so einige Liter Wasser durch die Leitung.

Nun fallen beim Wasserverbrauch ja bekanntlich nicht nur Wasser-, sondern auch Abwassergebühren an. Gerade die teureren Abwassergebühren bezahlt man aber bei der Gartenbewässerung zuviel, da diese ja auf dem Grundstück verbraucht werden und nicht dem Schmutzwasserkanal zugeführt werden.

Wenn die Kommune es unterstützt, dann könnte mit der Installation eines zusätzlichen Wasserzählers und der Beantragung auf eine Erstattung der Schmutzwasserkanalbenutzungsgebühr unter Umständen einiges an Geld gespart werden.

wasserzaehler_garten

In Langenfeld ist dies möglich und ein entsprechendes Formular zur Erstattung der Schmutzwasserkanalbenutzungsgebühr findet sich auf langenfeld.de.

Bei einer Außenzapfstelle mit Frostschutz, wie wir sie haben, muss darauf geachtet werden, dass der Wasserzähler vor Frostbeginn abgebaut wird, damit dieser über den Winter nicht kaputt geht. Dies hat zur Folge, dass der Wasserzähler bei erneuter Installation im Frühjahr ordnungsgemäß verplombt werden muss.

Wer noch nicht weiß, ob sich die Installation eines Wasserzählers  und deren Beantragung finanziell lohnt, kann sich auch erst einen Wassermengenzähler (gibts u. a. von Gardena ) installieren und anschließend abwägen.

Der Garten ist fertig

Von | 16. November 2015

Nachdem vor 4 Wochen unser Gartentor an der Auffahrt montiert wurde und der halbhohe Grenzzaun zu den Nachbarn ebenfalls befestigt wurde, sind nun auch die restlichen (freiwilligen) Gartenarbeiten der Firma Paeschke auf unserem Seitengrundstück erledigt.

Es wurde eine Hecke entlang der Auffahrt gepflanzt und der komplette Erdboden umgepflügt. Erfreulicherweise wurde nun doch noch Rollrasen komplett verlegt, was wir anfangs auch gehofft hatten. Somit haben wir nun eine umlaufende Rasenfläche und keine alte Brache mehr. Jetzt muss er nur noch gut anwachsen und gewässert werden, aber gut schaut es auf jeden Fall aus.

Somit wurden einige Kosten und vor allem viel Arbeit gespart!

MZP_7720 MZP_7721

Rollrasen

Von | 17. August 2015

Am gestrigen verregnetem Sonntag waren wir noch kurz am Haus, um zu schauen, was es Neues gibt, bevor diese Woche die Vorabnahme stattfindet.

Im Haus konnten wir nichts konkretes entdecken, dafür ist Außenrum nun nahezu alles fertiggestellt. Die Kiesfüllungen rund um die Garage und natürlich der Rasen im Garten. Macht gleich einen ganz anderen Eindruck. Weitere Bepflanzungen an anderen Häusern wurden ebenfalls fertiggestellt. Jetzt fehlt nur noch der Seitenstreifen, der quer von Haus 1-5 bepflanzt wird.

201500816-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Straße, Pflanzen und Sanitär

Von | 13. August 2015

In der vergangenen Woche sind die Arbeiten im Bauabschnitt weiter fortgeschritten.

Die Straße ist fertiggestellt worden, die Vorgartenbereiche sind bepflanzt worden – was wirklich schick aussieht. Auch in den hinteren Gärten sind jeweils auf den Grenzabschnitten Bepflanzungen durchgeführt worden. Das allerdings hat nicht nur uns irritiert, sondern auch zukünftige Nachbarn, mit denen wir gesprochen haben. Nicht nur wir sind von einer durchgängigen Verlegung mit Rollrasen ausgegangen. Teilweise ist die Beflanzung so dicht, das eine eventuelle Montage eines Grenzzaunes nur möglich ist, wenn die Pflanzen wieder entfernt werden. Apropos Zaun: Falls Haus 4 oder 6 mitliest – bitte einmal melden 😉

201500808-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

201500808-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Im Inneren wurden die abschließenden Sanitärarbeiten durchgeführt. Alle WC’s, Waschbecken und -Waschtischschränke wurden montiert, die Dusche wurde mit dem Zentralabfluss ebenfalls fertig gefliest. Die Malerarbeiten sind ebenfalls abgeschlossen.

201500808-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

Im Prinzip fehlen nur noch die Holzarbeiten mit den Treppenstufen und Handläufen, sowie Parkett und den Türen.

Höchste Zeit für uns endlich mit der Beschaffung etlicher Lampen und diversem Zubehör, wie Briefkasten, Hausnummer, Kabel, etc. zu befassen.

Zielgerade

Von | 4. August 2015

Wir freuen uns, dass wir uns nun endlich auf der Zielgeraden befinden, denn die Termine für die Vorabnahme und die Übergabe sind fixiert. Es dauert also nicht mehr lange.

Eine Einweisung in die Lüftungsanlage haben wir gestern vor Ort auch schon bekommen und die Stadtwerke Langenfeld haben schon einen Willkommensbrief an den Einspeisungskasten für Glasfaser gehangen 🙂 Den Antrag dafür habe ich letzte Woche auch schon auf den Weg gebracht.

In den vergangenen 14 Tagen haben sich schon wieder jede Menge Dinge getan und unser (erster) Bauabschnitt der Berghausener Höfe wird langsam wohnlich.

Unsere Straße, der Scheunenweg, wird bis Mitte der Woche komplett fertiggestellt sein. Momentan fehlt nur noch der direkte Übergang zur Straße Am Solperts Garten und die Steinfugen müssen teilweise noch gefüllt werden.

20150731-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Unsere Haustür hat nun endlich einen Griff und die verglaste Überdachung ist auch montiert. Schaut gut aus.20150731-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Der fehlende Klinkerstein auf der Rückseite am Kinderzimmer wurde am vergangenen Wochenende auch gesetzt und muss nur noch verfugt werden. Im Inneren wurden an allen Fenstern, deren Rollos nicht elektrisch betrieben werden, die Handkurbel installiert.20150803-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Die Fliesenarbeiten inkl. Fugenarbeiten sind bis auf die bodengleiche Dusche im Obergeschoss abgeschlossen. Das wird aber in den nächsten Tagen auch passieren.20150803-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Unser kurzfristige Sonderwunsch, die Treppe in Anthrazit (RAL 7016) lackieren zu lassen, wurde ebenfalls erfüllt. Wir sind zwar mit der Preisgestaltung (wie auch in der zuletzt angesprochenen Kommunikation) des Malers nicht ganz zufrieden, aber da wohl die Vorarbeiten für das Streichen der Treppe in der Standardfarbe Weiß bereits beendet waren, musste hier nochmal größerer Aufwand betrieben werden, der sich nun auch im Preis niederschlägt.20150724-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Momentan warten wir noch auf ein Angebot eines Schreiners für unsere Durchreiche und auf das Verlegen des Parketts und der Treppenstufen inkl Handlauf.

Gestern wurde auch noch fleißig in allen Gärten gepflügt , so dass das bereits gewachsene Unkraut wieder weg ist. Gut möglich, dass dies die Vorbereitungen für die Verlegung des Rasens sind.

Endspurt

Von | 17. Juli 2015

In der letzten Woche ist unheimlich viel passiert und man merkt, dass die Schlussetappe eingeleitet wird. Das merkt man auch daran, dass bereits ein Haus in der Straße diese Woche bezogen wird.

Angefangen mit dem Legen der Bodenfliesen: Am Freitag haben wir noch vor Ort mit den Fliesenlegern die Verlegerichtung abgesprochen, am Montag waren schon alle Fliesen auf allen 4 Etagen verlegt. Mittlerweile auch verfugt, allerdings liegt auf den meisten Fliesen mittlerweile schon Malervlies.

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-05

Unter der Woche wurde fleißig weiter gepflastert. Die Arbeiten an der Straße verschieben sich wohl in die nächste oder übernächste Woche. Somit sind Einfahrt und die Fläche vor dem Haus bereits (fast) fertig gepflastert.

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

20150717-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Wie bereits angesprochen, wurde bereits großflächig Malervlies ausgelegt, damit die Malerarbeiten zeitnah beginnen können. Die Treppe wurde bereits grundiert und hat einen ersten (von mehreren) Farbanstrichen bekommen. Nun haben wir uns kurzfristig anderweitig entschieden und möchten die Treppe doch gerne in anthrazit, statt in weißer Farbe. Allerdings wurden die Arbeiten bei weitem noch nicht abgeschlossen, daher riet mir der stv. Bauleiter mich vor Ort mit den Malerarbeitern zu treffen, da der Malermeister im Urlaub ist. Ich bin gespannt wie die Sache weitergeht…

Pflasterarbeiten und Diverses

Von | 10. Juli 2015

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-05Die Außenbereiche nehmen immer mehr Konturen an. Nachdem die Abgrenzungssteine für die Auffahrt letzte Woche bereits gesetzt wurden, ist nun an allen Häusern die „Vorgartenlinie“ zu erkennen.

Bei den Nachbarhäusern 1-4 wurde der Zugangsweg fast fertiggestellt. Die verwendeten Steine werden auch für die Auffahrten und (wenn gewünscht) für die Vorgärten genutzt. Da wir ursprünglich dachten, dass Verbundpflaster verlegt wird, welches dem Design der Supra-Steine ähnelt, wollten wir gerne andere Steine verlegt haben. Das hat sich mittlerweile aber erledigt, da wir mit diesen verlegten Steinen durchaus zufrieden sind! Allerdings wird der Garten- und Landschaftsbauer demnächst erstmal pausieren, weil die Straßenarbeiten am Scheunenweg nun beginnen werden, wie mir der stv. Bauleiter mitteilte.

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

Was gibt es sonst Neues?

Der Lichtschacht vor dem Haus wurde wie bereits angekündigt ausgetauscht. Perfekt!

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Die Haustüren sind da und wurden eingebaut. Noch nicht bei allen Häusern komplett, da bei einigen Türen noch die Griffstangen fehlen. Wir haben uns für eine Tür ohne Klarglas-Elemente aus Sichtschutzgründen entschieden. Weiß jemand, warum bei einigen Häusern die Klingel abgeklebt ist?

20150709-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-06

Ansonsten ist uns noch folgendes „unangenehm“ aufgefallen: Von der neu eröffneten L’Osteria in Langenfeld-Berghausen schräg gegenüber wehte ein intensiver Duft von frischen Pizza-Spezialitäten herüber. So lecker! Das ist ja schon fast eine Zumutung 😉

Garten & Garage

Von | 2. Juli 2015

Wie sicherlich jeder Bauherr schauen wir in (un-)regelmäßigen Abständen auf der Baustelle vorbei. Leider immer erst so spät, so dass schon alle Bauarbeiter im verdienten Feierabend sind und das Haus verschlossen ist.

In der jetzigen Bauphase sind die Veränderungen natürlich nicht mehr so groß, dennoch freute ich mich, dass der Boden in der Garage nun auch fertig gegossen ist. Damit dürften die Arbeiten an der Garage wahrscheinlich abgeschlossen sein.

20150701-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

Auf unserem Seitengrundstück wurde teilweise schon reichlich Muttererde verteilt und ich war über die Größe (Breite) schon positiv überrascht. Wir gehen allerdings davon aus, dass dies nicht die endgültige Größe ist und etwas kleiner ausfällt.

20150701-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

Erfreulich ist auch, dass unser Lichtschacht vor dem Haus demnächst ausgetauscht wird. Dieser wurde nämlich beschädigt. Vielen Dank an den Hinweis von unserem zukünftigen Nachbar aus Haus 24 🙂

20150701-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Als Nächstes stehen im Außenbereich die Pflasterarbeiten an der Auffahrt und vor dem Haus an. Wir haben uns für eine vollflächige Bepflasterung entschieden, warten aber noch auf ein Angebot und eine Rückmeldung von der Bauleitung, ob auch andere Steine verlegt werden dürfen.

Gespannt bin ich auch, aus welchem Grund an den beiden Haushälften jeweils ein Klinkerstein noch nicht gesetzt ist. An den anderen Häusern ist dies nicht der Fall. Oder wurde das einfach nur vergessen?

20150701-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

Fortschritte

Von | 18. Juni 2015

Das letzte Update im Blog ist fast schon einen Monat her – es ist aber dennoch viel passiert im/am Haus:

Außenbereich

Die Fertigstellung der Terrasse ist abgeschlossen. Mit einer Breite von fast 6 Metern haben wir eine recht großzügige Terrasse, die von der Garage bis an die Trennmauer heranreicht.

Mittlerweile wurden auch alle Heckenpflanzen wieder entlang des Bauabschnitts angepflanzt. Aufgrund der Abschüssigkeit des Geländes wurde mit L-Steinen die Böschung ausgeglichen, so dass die Hecke in einer Höhe verläuft. Die Hecke und L-Steine enden derzeit noch in Höhe unserer Garage – wie die weiterführende Gestaltung des Grundstückes aussieht, wurde uns von Paeschke noch nicht mitgeteilt.

Die Gartenbereiche der Häuser 5-12 wurden bereits mit Erde aufgefüllt und somit schwinden auch die Erdhügel neben unseren Grundstück und geben einen Blick auf die zukünftige L‘ Osteria frei.

Nicht zuletzt wurde in der Garage das 3 Meter breite Garagentor von Hörmann installiert.

20150528-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-07

20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-06

Innenbereich

Endlich – unser Durchbruch vom Wohnzimmer zur Küche (oder umgekehrt) ist fertig. Aufgrund eines Missverständnisses mit dem Spezialisten für die Innentüren, der auch für das benötigte Innenfutter zuständig ist, mussten wir dies im Nachgang teuer durchführen lassen. Jetzt warten wir auf das Angebot vom selbigen.

Der Elektriker hat nochmal Hand angelegt und in der Küche den Lichtschalter umgesetzt. Vorher war dieser horizontal neben einer Steckdose angeordnet – wahrscheinlich, weil die Steckdosen in Höhe der Arbeitsplatte alle so gesetzt waren. Nun ist er vertikal über der Steckdose montiert, wie in allen anderen Räumen auch.

Im Gäste-WC wurde nochmal eine Fliese auf der Ablagefläche ausgetauscht und auch sonst sind die Ablageflächen im Bad mit unseren Bodenfliesen fertig gefliest.

Allerdings muss auch noch etwas nachgebessert werden: Im Zimmer im Obergeschoss ist der Verlauf des Kniestocks ziemlich schief. Die Bauleitung lässt diese Fläche überarbeiten. Aufgrund vermutlicher Sanitärarbeiten im Bad muss im Schlafzimmer teilweise neu verputzt werden.

Schwierig gestaltet sich derzeit die Kommunikation mit dem Maler. Wir finden irgendwie nicht zusammen bzw. ist diese sehr einseitig 🙁 Tja, dann wird es auch nicht so dringend sein…
20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-02

20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-04

20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-05

20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-01

Höhe des Kniestocks ist schief

20150611-MZ-Paeschke-Solperts-Garten-03

Löcher im Putz im Schlafzimmer


Außer Haus

Von | 24. Mai 2015

In den vergangenen Wochen haben sich die Arbeiten bis auf das Setzen der Garage eher im Innenbereich abgespielt. Mittlerweile nimmt auch der Außenbereich konkrete Formen an.

Neben der bereits gebauten Garage gibt es nun auch die außenliegenden Randsteine um die Garage und die Wände im Inneren wurden ebenfalls schon weiß gestrichen. Die Lampe hängt, die Elektrik und die Netzwerkverkabelung ist ebenfalls schon verlegt. Die Auffahrt zur Garage wurde aufgeschüttet und abgesteckt, hier geht es ebenfalls bald los. Das Garagentor fehlt auch noch, bisher sind nur die Standardgaragentore in den übrigen Garagen verbaut worden.

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-2

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-3

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-7

Die Terrasse wurde bereits verlegt, im Gegensatz zu allen anderen Terrassen aber noch nicht fertiggestellt. Liegt vermutlich an unserem Sonderwunsch, die Terrasse in maximaler Breite (Garagenrandstein bis Trennmauer) und ohne seitlichen Grünstreifen zu verlegen. Auf den Terrassen wurden nochmal alle Steckdosen von Weiß auf schwarz getauscht

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-4

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-1Nahezu alle bereits gesetzten Heckenpflanzen im Bereich der Grundstücksbegrenzung von Haus 12 bis Haus 5 wurden wieder ausgebuddelt und auf unserem seitlichen Gartengrundstück „zwischengeparkt“. Es stellte sich heraus, dass diese im Vorfeld zu niedrig angepflanzt wurden (Haus 12) und im Bereich unseres Hauses zu hoch. Liegt unter anderem am leichten Gefälle des Bauabschnitts. Nun werden für die Heckenbepflanzungen sogenannte L-Steine eingesetzt. Auf den ersten Blick wirken diese sehr wuchtig und nehmen natürlich gemeinsam mit der zukünftigen Hecke ziemlich viel Fläche ein. Die Rasenfläche wird also nochmal etwas kleiner ausfallen. Wenn der Boden dann aber auf die endgültige Höhe aufgeschüttet wird, werden diese Steine (hoffentlich) nicht mehr so markant in Erscheinung treten.20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-5

20150522-MZ-Paeschke-Scheunenweg-6Der Zaun zum Nachbarn wird laut Aussage von Paeschke ebenfalls ersetzt. Bisher wurde der neue Zaun ja nur bis zu unserem Grundstück bzw. dem Ende des angrenzenden Nachbargebäudes montiert.

Gespannt sind wir auch, wie das Pflanzgebot auf unserem seitlichen Grundstücksstreifen konkret aussieht. Bisher haben wir dazu noch keine Infos, außer dass die Hecke wohl auch dort entlang der Grundstücksgrenze geplanzt wird.

Ansonsten gibt es noch die Klingel am Haus, die aber noch nicht funktioniert und die Sat-Schüsseln glänzen auch schon auf allen Dächern.